Kategorie-Archive: HAKA

Kurzbezeichnung in der Textilbranche für Herren- und Knaben-Oberbekleidung

Quod erat demonstrandum. Style hat nichts mit Stil zu tun.

Vor einigen Tagen las ich dank Herrn Toko, den schönen Anreißer: „Was machen Blogger, wenn sie unter ihresgleichen sind? Richtig, sie putzen sich besonders raus…“. So vollmundig pries die Website der Düsseldorfer „styleranking„ media GmbH die digitale Rückschau auf Ihr FashionBloggerCafé

Quod erat demonstrandum. Style hat nichts mit Stil zu tun.

Vor einigen Tagen las ich dank Herrn Toko, den schönen Anreißer: „Was machen Blogger, wenn sie unter ihresgleichen sind? Richtig, sie putzen sich besonders raus…“. So vollmundig pries die Website der Düsseldorfer „styleranking„ media GmbH die digitale Rückschau auf Ihr FashionBloggerCafé

Ja ist denn heut‘ noch Fäsch’nwiek?

Heute Morgen stieg ein Herr in der U2 zu, der wohl Mitte 50 und vermutlich Künstler ist, oder eine Künstlerseele in ihm ruht. Angewidert vom Anblick der profanen Mitreisenden, die im Einheitsgrau des mittelmodischen Segments die Verkehrsmittel des morgendlichen Berufsverkehrs verstopfen, stand

Ja ist denn heut‘ noch Fäsch’nwiek?

Heute Morgen stieg ein Herr in der U2 zu, der wohl Mitte 50 und vermutlich Künstler ist, oder eine Künstlerseele in ihm ruht. Angewidert vom Anblick der profanen Mitreisenden, die im Einheitsgrau des mittelmodischen Segments die Verkehrsmittel des morgendlichen Berufsverkehrs verstopfen, stand

Denke traditionell, trage Pink.

Während man schlimme Dinge von der Berliner Wedding FashionWeek liest und sieht (u.a. der Beitrag bei der 3sat Kulturzeit und das Foto von Herrn Toko, das ich sicher nicht veröffentlichen werde, das aber einen gelockten Jüngling mit Pornosonnenbrille in Frauenkleidern

Denke traditionell, trage Pink.

Während man schlimme Dinge von der Berliner Wedding FashionWeek liest und sieht (u.a. der Beitrag bei der 3sat Kulturzeit und das Foto von Herrn Toko, das ich sicher nicht veröffentlichen werde, das aber einen gelockten Jüngling mit Pornosonnenbrille in Frauenkleidern

Barbour im Lift.

Bei deutschen Jurastudenten soll der Sommer ja die unbeliebteste Jahreszeit sein, da sie dann nicht so mir nichts dir nichts ihre Barbourjacken spazieren tragen können. Gut, dass ich kein Jurastudent bin und gut, dass jetzt April ist. Bei dem April-Schmuddel-Wetter

Barbour im Lift.

Bei deutschen Jurastudenten soll der Sommer ja die unbeliebteste Jahreszeit sein, da sie dann nicht so mir nichts dir nichts ihre Barbourjacken spazieren tragen können. Gut, dass ich kein Jurastudent bin und gut, dass jetzt April ist. Bei dem April-Schmuddel-Wetter

Hipp oder gefangen in den 1980ern?

Berlin ist ja manchmal sonderbar. Man weiß eigentlich nie, ob jemand total hipp oder einfach nur schlecht angezogen ist. Ein ganz besonders prächtiges Exemplar lief vor einigen Tagen in der Haltestelle S+U Brandenburger Tor vor mir her. Das Gesamtensemble ließ

Hipp oder gefangen in den 1980ern?

Berlin ist ja manchmal sonderbar. Man weiß eigentlich nie, ob jemand total hipp oder einfach nur schlecht angezogen ist. Ein ganz besonders prächtiges Exemplar lief vor einigen Tagen in der Haltestelle S+U Brandenburger Tor vor mir her. Das Gesamtensemble ließ

Von Klubjacken und gestreiften Bindern.

Es gibt ja das ein oder andere Bekleidungsstück, das sehr hübsch anzusehen ist und durchaus einen Hauch von Eleganz versprüht, von dem man aber – bis auf wenige Ausnahmen – eigentlich die Finger lassen sollte. Nicht alles was gut ausschaut

Von Klubjacken und gestreiften Bindern.

Es gibt ja das ein oder andere Bekleidungsstück, das sehr hübsch anzusehen ist und durchaus einen Hauch von Eleganz versprüht, von dem man aber – bis auf wenige Ausnahmen – eigentlich die Finger lassen sollte. Nicht alles was gut ausschaut

Haben Sie gelernt, was Sie da tun?

„Haben Sie gelernt, was Sie da tun?“ – Diese Frage stelle ich in Gedanken oftmals an die Verkäuferin oder Verkäufer im Bekleidungseinzelhandel, wenn ich sehe, wie viele Menschen in schlecht bis überhaupt nicht passenden Kleidungsstücken aus dem ein oder anderen

Haben Sie gelernt, was Sie da tun?

„Haben Sie gelernt, was Sie da tun?“ – Diese Frage stelle ich in Gedanken oftmals an die Verkäuferin oder Verkäufer im Bekleidungseinzelhandel, wenn ich sehe, wie viele Menschen in schlecht bis überhaupt nicht passenden Kleidungsstücken aus dem ein oder anderen